Wahlwettkampf: Fach- und Mischwettkämpfer

Samstag. 09. Juni 2018

6-15 Jahre (Jahrgang 2003-2012), WK-Nr. 1106 - 1214

Dreifachturnhalle (Halle A - C) Dreifachturnhalle (Halle D) 

Stadion 

Gymnastikraum (an der Dreifachhalle)  

Warmwasserfreibad Buschhütten  

Gerätturnen w/m 

 

Minitramp

Leichtathletik

Rope Skipping

Schwimmen

09:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 18:00 Uhr

13:00 - 18:00 Uhr

09:00 - 16:00 Uhr


Wettkampfleitungen

Gerätturnen männlich 

Gerätturnen weiblich 

Minitramp

Leichtathletik 

Schwimmen

Rope Skipping 

Manfred Beier

Lea Sassmannshausen

Matthias Lange

Nina Otto

 

Silke Stockmeier

Dirk Henning


 

08:30 Uhr Kampfrichter- und Helferbesprechung an den Wettkampfstätten (Hallen und Stadion).

08:00 Uhr Kampfrichter- und Helferbesprechung

08:30 Uhr Hallenöffnung

Startzeiten

09:00 Uhr 

10:00 Uhr

12:00 Uhr 

13:00 Uhr 

14:00 Uhr

Turngau Siegerland

Turngau Münsterland

Turngau Hellweg-Mark

Turngaue Lenne-Volme, Sauerland und Mark

Turngaue Minden-Ravensburg, Lippe und Turnverband

Emscher-Ruhr, SV Quitt Ankum 1919, TuS Erkrath 1930 und MTV Köln 1850


Startzeiten Schwimmen/Abfahrt der Shuttlebusse zum Warmwasserfreibad

Wettkämpfer mit späten Startzeiten beim Schwimmen können ihre weiteren Disziplinen vorher absolvieren.

 

Abfahrtsort für den Shuttlebus: Parkplatz „Am Park“/Stadion, Am Park, 57223 Kreuztal, Rückfahrt ab Freibad

08:45 Uhr (Hinfahrt)

10:00 Uhr (Hinfahrt) 

11:00 Uhr (Hinfahrt) 

12:30 Uhr (Hinfahrt) 

14:00 Uhr (Hinfahrt) 

15:00 Uhr (Hinfahrt)  

 

 

10:30 Uhr (Rückfahrt)

11:30 Uhr (Rückfahrt)

13:00 Uhr (Rückfahrt)

14:30 Uhr (Rückfahrt)

15:30 Uhr (Rückfahrt)

16:30 Uhr (Rückfahrt)


Siegerehrung

Jedes Kind erhält bei der Abgabe der Wettkampfkarte von 12 – 19 Uhr im EDV-Büro in der Clara-Schumann-Gesamtschule die Turnfestmedaille. Die Urkunden können am Sonntag vereinsweise im Infocenter abgeholt werden.

Bei widrigen Wetterbedingungen wird der Wettkampf im Schwimmen abgesagt. Ummeldungen der Disziplinen sind nach Bekanntgabe der Absage im EDV-Büro möglich.


Beim DTB-Wahlwettkampf besteht die Möglichkeit, entsprechend der Neigung und dem Können der Kinder aus Gerätturnen, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolin und Rope-Skipping einen Dreikampf (Jugend F, E und D) bzw. Vierkampf (Jugend C und B) auszuwählen. Die Wiederholung eines Gerätes ist nicht gestattet. Die Auswertung erfolgt nach dem DTB-Tabellenbuch (gültig seit 01.01.2015).

 

Es wird getrennt ausgewertet nach Mischwettkampf und Fachwettkampf.

 

Hinweise zum Wettkampf: Alle Übungen werden ohne Musik geturnt; eigene Turngeräte dürfen nicht eingesetzt werden.

Sollten Teilnehmer die Schwimmlagen nicht regelkonform mit den Wettkampfbestimmungen Schwimmen des DSV ausführen, so erfolgt eine Wertung in Freistil.

 

Wettkampfablauf: Der Wahlwettkampf findet am Samstag statt. Die Antrittszeiten werden Gau-/Vereinsweise vergeben. Es kann sein, dass Kinder nicht an der gleichen Wettkampfstätte/-disziplin starten. Die Reihenfolge der weiteren Disziplinen kann frei gewählt werden.

Alterseinteilung

Dreikampf

Vierkampf

Jugend F

 

Jugend E

 

Jugend D

 

Jugend C

 

Jugend B

6 Jahre

7 Jahre

8 Jahre

9 Jahre

10 Jahre

11 Jahre

12 Jahre

13 Jahre

14 Jahre

15 Jahre

Jahrgang 2012

Jahrgang 2011

Jahrgang 2010

Jahrgang 2009

Jahrgang 2008

Jahrgang 2007

Jahrgang 2006

Jahrgang 2005

Jahrgang 2004

Jahrgang 2003


Das Übungsangebot sowie die Ausschreibungstexte, Geräte und Gerätehöhen, Bewertungskriterien, typische Fehler und Punktabzüge zu den Fachsportarten Gerätturnen, Trampolinturnen, Leichtathletik, Schwimmen und Rope-Skipping sind den Broschüren des DTB-Aufgabenbuches (Ausgabe 2015) zu entnehmen.

Geräte und Gerätehöhen Wahlwettkampf

Reck/Stufenbarren

P1

P2 - P6

 

 

P7 - P8


Reck/Hochreck

P1

P2 - P5

P6 - P8


Schwebebalken

(Bei Angängen sind Anlauf und Sprungbrett erlaubt)

P1

P2

 

P3 - P4

P5 - P6

P7 - P8


weiblich

Reck

Reck

oder unterer Barrenholm

(Sprungbrett erlaubt)

Stufenbarren


männlich

Reck

Reck

Hochreck


 

 

 

Turnbank (breit)

umgedrehte Turnbank

o. Übungsbalken

Balken

Balken

Balken


Erläuterung

ca. brusthoch

ca. schulterhoch

1,50m o. 1,60m

 

1,50m/2,30m o. 1,60m/2,40m


 

ca. brusthoch

ca. schulterhoch

2,60m ab Mattenoberkante


 

 

 

 

 

 

0,80m

1,00m

1,10m



Sprung

P1

P2

P3

P4

P5

P6

P7 - P8

 

 

Kasten seit

Kasten lang

Bock lang

Bock seit o. Pferd

Pferd o. Tisch

Pferd o. Tisch

weiblich

20-30cm Mattenlage

3teilig (ca. 70cm)

4teilig (ca. 90cm)

1,00m

1,10m

1,10m

1,20m o. 1,25m

männlich

30cm Mattenlage

4teilig (ca. 90cm)

4teilig (ca. 90cm)

min. 1,00m

min. 1,00m

min. 1,10m

min. 1,20m


P5-Alternativ bei den P-Stufen im Sprung der Mädchen wird nicht angeboten.

 

Boden                                          Geturnt wird jeweils auf einer 12m Bodenbahn

                                                      (Ausgleichschritte sind erlaubt)

 

Alle weiteren Geräte, Höhen und allgemeinen Hinweise laut DTB-Aufgabenbuch Gerätturnen weiblich und männlich, Ausgabe 2015.



Minitramp-Springen (Disziplin-Nr. 631-638)

Stufe

P1

P2

P3

P4

P5

P6

P7

P8

Nr.

631

632

633

634

635

636

637

638

Minitrampolin

Strecksprung

Hocksprung

Grätschwinkelsprung oder 1/2 Fußsprungschraube

Bücksprung oder 1/1 Fußsprungschraube

1/1 Salto vorwärts gehockt auf einen Doppelweichboden

1/1 Salto vorwärts gebückt

Barani frei (1/1 Salto vorwärts und 1/2 Schraube)

1/1 Salto vorwärts gestreckt mit 1/1 Schraube

Maximalpunkte

1,0 Punkte

2,0 Punkte

3,0 Punkte

4,0 Punkte

5,0 Punkte

6,0 Punkte

7,0 Punkte

8,0 Punkte


In den Altersklassen M 6-7 und M 8-9 kann mit Anlaufhilfe gesprungen werden (Langbänke).

Der gewählte Durchgang wird 2x geturnt, der beste wird gewertet.


Kontakt

Westfälischer Turnerbund

Landeskinderturnfest 2018

Zum Schloss Oberwerries

59073 Hamm

 

 

Veranstalter

MAIL: info@wtb.de

TEL: 02388-300 000

 

www.wtb.de

 

www.wtj-online.de

Ausrichter


Die Turnvereine im Turnbezirk Nord des Siegerland-Turngau